Ein Ort,
an dem christlicher Glaube
erlebbar ist.

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus real ist. Das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens...

checkpointJesus ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten.

Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu!

Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.
Gottesdienst jeden Sonntag
um 17:00 und 19:00

Der cpJ trifft sich in Erfurt in der


Gerberstraße 14a
0361.2646555

Die Predigt als Abo


RSS feed

iTunes

Gruppen

Gemeinschaft, Leben, mitmachen

Mitarbeit

Wir sind nur so gut, wie du dich einbringst.

Spenden

Gib von dem,
was Gott dir schenkt.

Verantwortung

Wir tragen mit, was andere bewegt.

Newsletter

Gemeindekalender

Die letzten fünf Neuigkeiten

Thema: Stark im Tragen

Thema: Stark im Tragen

 Römer 15,5-7 (Neue Genfer Übersetzung)
Sara Hofmann 
5 Denn von Gott kommt alle Ermutigung und alle Kraft, um durchzuhalten. Er helfe euch, Jesus Christus zum Maßstab für euren Umgang miteinander zu nehmen und euch vom gemeinsamen Ziel bestimmen zu lassen. 6 Gott möchte, dass ihr ihn alle einmütig und mit voller Übereinstimmung preist, ihn, den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus. 7 Darum ehrt Gott, indem ihr einander annehmt, wie Christus euch angenommen hat.


Neue Gottesdienstreihe!

Neue Gottesdienstreihe!

Starke Gemeinschaft checkpoint Jesus - Wir trainieren!

Bist du am Abtrainieren der Weihnachtspfunde oder am Antrainieren deiner neuen Vorsätze? Na, wenn jetzt Trainingszeit ist, dann wollen wir das nutzen! Im Januar trainieren wir für unsere Vision: wir träumen davon, eine Gemeinschaft zu bauen, die wie die Stadt auf dem Berg ist. Gemeinschaftlich zu glauben braucht gutes Training. In guter Gemeinschaft unterwegs sein und dabei positiv auffallen, passiert nicht einfach so. Besonders für das Jahr 2019 wird das für uns ausschlaggebend. Du fragst dich wieso? Dann verpasse keinen Gottesdienst in unserer Visionsreihe!
 
Herzlich willkommen zu den Gottesdiensten!
sonntags um 17Uhr und 19Uhr
im Haus des CVJM | Gerberstraße 14a 

Die Gottesdienste im Überblick:
13.01. Stark im Tragen         PredigerinSara Hofmann
20.01. Stark im Herzen        Predigerin: Sara Hofmann
27.01. Stark im Vergeben   PredigerinSara Hofmann
03.02. Stark im Geben        Predigerin: Sara Hofmann

Jahreslosung 2019 - Frieden: Wir werden ihn jagen!

Jahreslosung 2019 - Frieden: Wir werden ihn jagen!

 Psalm 34,10-17 (Zürcher Bibel)
Folker Hofmann 
10 Fürchtet den HERRN, ihr seine Heiligen, denn die ihn fürchten, leiden keinen Mangel. 11 Löwen mögen darben und hungern, denen aber, die den HERRN suchen, fehlt nichts Gutes. 12 Kommt, ihr Söhne, hört mir zu, Furcht des HERRN will ich euch lehren. 13 Wer begehrt das Leben, wer will glückliche Tage sehen? 14 Hüte deine Zunge vor Bösem und deine Lippen vor trügerischer Rede. 15 Meide das Böse und tue das Gute, suche Frieden und jage ihm nach. 16 Die Augen des HERRN sind bei den Gerechten und seine Ohren bei ihrem Schreien. 17 Das Angesicht des HERRN steht gegen die, die Böses tun, um ihr Andenken zu tilgen von der Erde.


Thema: Komm Mit!

Thema: Komm Mit!

 2.Mose 3,10-16 (Luther 2017)
Lutz Zieger 
10 Und nun geh, ich sende dich zum Pharao. Führe mein Volk, die Israeliten, heraus aus Ägypten. 11 Mose aber sagte zu Gott: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehen und die Israeliten aus Ägypten herausführen könnte? 12 Da sprach er: Ich werde mit dir sein, und dies sei dir das Zeichen, dass ich dich gesandt habe: Wenn du das Volk aus Ägypten herausgeführt hast, werdet ihr an diesem Berg Gott dienen. 13 Mose aber sagte zu Gott: Wenn ich zu den Israeliten komme und ihnen sage: Der Gott eurer Vorfahren hat mich zu euch gesandt, und sie sagen zu mir: Was ist sein Name?, was soll ich ihnen dann sagen? 14 Da sprach Gott zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde. Und er sprach: So sollst du zu den Israeliten sprechen: Ich-werde-sein hat mich zu euch gesandt1. 15 Und weiter sprach Gott zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sprechen: Der HERR, der Gott eurer Vorfahren, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name für immer, und so soll man mich anrufen von Generation zu Generation. 16 Geh und versammle die Ältesten Israels und sprich zu ihnen: Der HERR, der Gott eurer Vorfahren, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, und hat gesagt: Ich habe auf euch geachtet und auf das, was euch angetan wird in Ägypten.


Thema: Angekommen!

Thema: Angekommen!

 Galater 4,4-7 (Neue Genfer Übersetzung)
Sara Hofmann 
4 Doch als die Zeit dafür gekommen war, sandte Gott seinen Sohn. Er wurde ´als Mensch` von einer Frau geboren und war dem Gesetz unterstellt. 5 Auf diese Weise wollte Gott die freikaufen, die dem Gesetz unterstanden; wir sollten in alle Rechte von Söhnen und Töchtern Gottes eingesetzt werden. 6 Weil ihr nun also seine Söhne und Töchter seid, hat Gott den Geist seines Sohnes in eure Herzen gesandt, den Geist, der ´in uns betet und` »Abba1, Vater!« ruft. 7 Daran zeigt sich, dass du kein Sklave mehr bist, sondern ein Sohn. Wenn du aber ein Sohn bist, bist du auch ein Erbe; Gott selbst hat dich dazu bestimmt.


Thema: Komm Züruck

Thema: Komm Züruck

 Psalm 77 (Elberfelder)
Folker Hofmann 
2 Meine Stimme ruft zu Gott, und ich will schreien! Meine Stimme ruft zu Gott, dass er mir Gehör schenke. 3 Am Tag meiner Bedrängnis suchte ich den Herrn. Meine Hand war des Nachts ausgestreckt und ließ nicht ab. Meine Seele weigerte sich, getröstet zu werden. 4 Denke ich an Gott, so stöhne ich. Sinne ich nach, so verzagt mein Geist. 5 Du hieltest offen die Lider meiner Augen; ich war voll Unruhe und redete nicht. 6 Ich durchdachte die Tage vor alters. Der Jahre der Urzeit gedachte ich. 7 Ich sann nach des Nachts; in meinem Herzen überlegte ich, und es forschte mein Geist. 8 Wird der Herr auf ewig verwerfen und künftig keine Gunst mehr erweisen? 9 Ist seine Gnade für immer zu Ende? Hat das Wort aufgehört von Generation zu Generation? 10 Hat Gott vergessen, gnädig zu sein? Hat er im Zorn verschlossen seine Erbarmungen? 11 Da sprach ich: Das ist mein Schmerz, dass sich die Rechte des Höchsten geändert hat. 12 Ich will gedenken der Taten Jahs; ja, deiner Wunder von alters her will ich gedenken. 13 Ich will nachdenken über all dein Tun, und über deine Taten will ich sinnen. 14 Gott! Dein Weg ist im Heiligtum. Wer ist ein so großer Gott wie unser Gott? 15 Du bist der Gott, der Wunder tut, du hast deine Stärke kundgetan unter den Völkern. 16 Du hast dein Volk erlöst mit deinem Arm, die Söhne Jakobs und Josefs. 17 Dich sahen die Wasser, Gott, dich sahen die Wasser: sie bebten; ja, es erzitterten die Tiefen. 18 Die Wolken ergossen Wasser, das Gewölk ließ eine Stimme erschallen, und deine Pfeile fuhren hin und her. 19 Die Stimme deines Donners war im Wirbelwind. Blitze erleuchteten die Welt. Es zitterte und bebte die Erde. 20 Durch das Meer führt dein Weg und deine Pfade durch große Wasser. Doch deine Fußspuren erkannte niemand. 21 Wie eine Herde hast du dein Volk geleitet durch die Hand Moses und Aarons.


Herrnhuter Losung

17. Januar 2019
Josua fiel auf sein Angesicht zur Erde nieder, betete an und sprach: Was sagt mein Herr seinem Knecht?
Selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.

Nächste Termine im cpJ

Herzliche Einladung

check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.