Ein Ort,
an dem christlicher Glaube
erlebbar ist.

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus real ist. Das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens...

checkpointJesus ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten.

Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu!

Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.
Gottesdienst jeden Sonntag
um 17:00 und 19:00


Für Kinder von 2-12 Jahren gibt es um 17:00 parallel drei altersgerechte Kindergottesdienste

Gemeindekalender

Nächste Termine

Herzliche Einladung

Die letzten fünf Neuigkeiten

Hutznohmd | am 13.12.19

Hutznohmd | am 13.12.19

Hutzn-Wer? Wie? Was, bitte?
Hutznohmd ist das höchste Level an vorweihnachtlicher Gemütlichkeit was man sich vorstellen kann!

Nette Menschen versammeln sich und bringen ihre liegen gebliebenen Projekte des Jahres mit. Angefangene Strickware, unvollendete Werkeleien, Reperaturarbeiten die man bisher immer aufgeschoben hat und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk das man noch für die Liebsten basteln wollte. Für all das gibt es beim Hutzenohmd die nötige Zeit.
Parallel dazu kann man aber auch Neues beginnen. Es wird die Möglichkeit geben sich in Holzverarbeitung zu üben oder Schmuck unter Anleitung herzustellen.
Glühwein, Räuchermännlein, Kerzen und traditionelle Lieder sorgen für eine extra besinnliche Stimmung.

Los geht es um 17:00 Uhr im Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt.

MeisterinnenAtelier
 | am 02.12.19

MeisterinnenAtelier
 | am 02.12.19

Wir starten geistsprühend in den Advent und laden herzlich zum MeisterinnenAtelier am 2.12. ein: Ein kreativer Abend für Frauen!
Im Dezember habt ihr sogar die Auswahl: Du kannst Weihnachtskarten gestalten, z.B. mit der Papierdrahttechnik und/oder ein Teelichtglas der besonderen Art gestalten.

Falls du zu Hause noch Materialien hast, dann kannst du gern mitbringen:
Für die Weihnachtskarten:
- unifarbene Klappkarten
- verschiedene Papiere
- was dir in die Finger kommt...

Für die Teelichtgläser:
- Gläser
- Knöpfe
- Miniperlen
- Faden
- was du denkst, was man noch ein Glas befestigen kann

Wir haben auf jeden Fall ein paar Materialien dabei wie Klappkarten, Washitape, Gläser, Knöpfe, Papierdraht, Papiere, Perlen dabei, damit du was geistreiches und schönes gestalten kannst.
Los geht´s wieder ab 19:30 Uhr in der Gerberstraße 14a!

Lebenswert

Lebenswert

  Psalm 90 (Elberfelder Bibel)
Folker Hofmann 
1 Ein Gebet von Mose, dem Mann Gottes. Herr, du bist unsere Wohnung gewesen von Generation zu Generation. 2 Ehe die Berge geboren waren und du die Erde und die Welt erschaffen hattest, von Ewigkeit zu Ewigkeit bist du, Gott. 3 Du lässt den Menschen zum Staub zurückkehren und sprichst: Kehrt zurück, ihr Menschenkinder! 8 Du hast unsere Ungerechtigkeiten vor dich gestellt, unser verborgenes Tun vor das Licht deines Angesichts. 9 Denn alle unsere Tage schwinden durch deinen Grimm. Wir bringen unsere Jahre zu wie einen Seufzer. 10 Die Tage unserer Jahre sind siebzig Jahre, und, wenn in Kraft, achtzig Jahre, und ihr Stolz ist Mühe und Nichtigkeit, denn schnell eilt es vorüber, und wir fliegen dahin. 11 Wer erkennt die Stärke deines Zorns und deines Grimms, wie es der Furcht vor dir entspricht? 12 So lehre uns denn zählen unsere Tage, damit wir ein weises Herz erlangen! 13 Kehre wieder, HERR! - Bis wann? Erbarme dich deiner Knechte! 14 Sättige uns am Morgen mit deiner Gnade, so werden wir jubeln und uns freuen in allen unseren Tagen. 16 Lass an deinen Knechten sichtbar werden dein Tun und deine Majestät über ihren Söhnen. 17 Die Freundlichkeit des Herrn, unseres Gottes, sei über uns und festige über uns das Werk unserer Hände! Ja, das Werk unserer Hände, festige du es! .

 


Ewig

Ewig

  Johannes 3,16-21 (NGÜ)
Sara Hofmann 
16 Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht. 17 Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, um sie zu verurteilen, sondern um sie durch ihn zu retten. 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht verurteilt. Wer aber nicht glaubt, ist damit schon verurteilt; denn der, an dessen Namen er nicht geglaubt hat, ist Gottes eigener Sohn. 19 So vollzieht sich das Gericht an den Menschen. Das Licht ist in die Welt gekommen, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, weil ihr Tun böse war. 20 Denn jeder, der Böses tut, hasst das Licht; er tritt nicht ins Licht, damit sein Tun nicht aufgedeckt wird. 21 Wer sich jedoch bei dem, was er tut, nach der Wahrheit richtet, der tritt ins Licht, und es wird offenbar, dass sein Tun in Gott gegründet ist.«

 


Vom Himmel Gefallen? Ein Abend zur Bibel | am 03.12.19

Vom Himmel Gefallen? Ein Abend zur Bibel | am 03.12.19

Herzliche Einladung, dich der Bibel anzunähern.

An einem Dienstag Abend (3.12.) werden wir uns Fragen stellen und Antworten entwickeln.
Dr. Martin Werth, Dozent für Altes und Neues Testament aus Wuppertal, wird mit fachkundigem Wissen diesen Abend gestalten.

Die Bibel ist das meistverkaufte Buch der Welt. Bis heute hat sie einen hohen Stellenwert. Aber welchen genau? Ist die Bibel ein Buch mit sieben Siegeln? Vom Himmel gefallen oder ein Schriftstück aus Menschenhand? Wie habe ich das Geschriebene zu verstehen? Was gilt heute noch und was können wir getrost in der Vergangenheit lassen? Wie hängen das Alte und das Neue Testament zusammen? Ist der erste Teil der Bibel unwichtiger als der zweite? Es sind Fragen über Fragen.

Los geht es um 19:30 Uhr im Haus des CVJM, Gerberstraße 14a, Erfurt.

Todernst

Todernst

  Psalm 90, 10-12 (Neue Genfer Übersetzung)
Detlef Kauper 
10 Unser Leben dauert siebzig Jahre, und wenn wir noch Kraft haben, dann auch achtzig Jahre. Und was uns daran so wichtig erschien, ist letztlich nur Mühe und trügerische Sicherheit. Denn schnell eilen unsere Tage vorüber, als flögen wir davon. 11 Wer aber erkennt wirklich, wie gewaltig dein Zorn und dein Grimm ist? Wer begreift, welche Ehrfurcht dir gebührt? 12 Lehre uns zu bedenken, wie wenig Lebenstage uns bleiben, damit wir ein Herz voll Weisheit erlangen!

 


check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.