Hybrid-Gottesdienst : Warum du den Heiligen Geist nicht lästern solltest

 
Impuls der Woche 200614
Gemeinschaft nach dem Gottesdienst, wie in der Gerberstraße?
Im Zoom-Treffen dazuzuschalten! 19:30-22:00 Uhr wie es dir passt!

  Markus 3,20-30 (BasisBibel)
Folker Hofmann 
20 Dann ging Jesus nach Hause. Und wieder strömte die Volksmenge zusammen, sodass Jesus und seine Jünger noch nicht einmal zum Essen kamen. 21 Als seine Verwandten das hörten, machten sie sich auf den Weg, um ihn mit Gewalt dort wegzuholen. Denn sie sagten: »Er ist verrückt geworden.« 22 Aber die Schriftgelehrten, die aus Jerusalem gekommen waren, sagten: »Er ist von Beelzebul besessen.« Und: »Der Höchste der Dämonen hilft ihm, andere Dämonen auszutreiben.« 23 Jesus rief sie zu sich. Er redete zu ihnen und gebrauchte dabei Vergleiche: »Wie kann der Satan den Satan austreiben? 24 Wenn die Machthaber eines Staates miteinander im Streit liegen, kann dieser Staat nicht bestehen. 25 Und wenn eine Familie miteinander im Streit liegt, kann diese Familie nicht bestehen. 26 Wenn sich also der Satan gegen sich selbst erhebt und mit sich im Streit liegt, kann er nicht bestehen und es ist aus mit ihm. 27 Ebenso kann kein Einbrecher einem kräftigen Mann seinen Besitz rauben, wenn er ihn nicht vorher fesselt. Dann kann er ihm das ganze Haus ausrauben. 28 Amen, das sage ich euch: Alles kann den Menschen vergeben werden – jede Schuld und jede Gotteslästerung, wie viel auch immer sie lästern. 29 Wenn aber jemand den Heiligen Geist lästert, dem kann in Ewigkeit nicht vergeben werden. Er ist für ewig schuldig geworden.« 30 Das sagte Jesus, weil sie behauptet hatten: »Er ist von einem bösen Geist besessen.«

 

check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.