Ein Ort,
an dem christlicher Glaube
erlebbar ist.

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus real ist. Das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens...

checkpointJesus ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten.

Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu!

Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflüsse. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.
Gottesdienst jeden Sonntag
um 17:00 und 19:00


Für Kinder von 2-12 Jahren gibt es um 17:00 parallel drei altersgerechte Kindergottesdienste

Der cpJ trifft sich in Erfurt in der


Gerberstraße 14a
0361.2646555

Gemeindekalender

Nächste Termine

Herzliche Einladung

Die letzten fünf Neuigkeiten

Kollekte/Geld

Kollekte/Geld

  Matthäus 19,16-26 (NGÜ)
Detlef Kauper 
16 Ein Mann kam zu Jesus und fragte ihn: »Meister, was muss ich Gutes tun, um das ewige Leben zu bekommen?« – 17 »Warum fragst du mich nach dem, was gut ist?«, entgegnete Jesus. »Gut ist nur einer. Wenn du den Weg gehen willst, der zum Leben führt, dann halte die Gebote!« – 18 »Welche Gebote?«, fragte der Mann. Jesus antwortete: »›Du sollst keinen Mord begehen, du sollst nicht die Ehe brechen, du sollst nicht stehlen, du sollst keine falschen Aussagen machen, 19 ehre deinen Vater und deine Mutter‹ und ›liebe deine Mitmenschen wie dich selbst!‹[4]« 20 Der junge Mann erwiderte: »Alle diese Gebote habe ich befolgt. Was fehlt mir noch?« 21 Jesus antwortete: »Wenn du vollkommen sein willst, geh, verkaufe alles, was du hast, und gib den Erlös den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben. Und dann komm und folge mir nach!« 22 Als der junge Mann das hörte, ging er traurig weg, denn er hatte ein großes Vermögen. 23 Da sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Ich versichere euch: Für einen Reichen ist es schwer, in das Himmelreich zu kommen. 24 Um es noch deutlicher zu sagen: Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher ins Reich Gottes kommt.« 25 Als die Jünger das hörten, waren sie zutiefst bestürzt. »Wer kann dann überhaupt gerettet werden?«, fragten sie. 26 Jesus sah sie an und sagte: »Bei den Menschen ist das unmöglich, aber für Gott ist alles möglich.«

 


Gebet

Gebet

  1.Timotheus 2,1-4 (NGÜ)
Sara Hofmann 
1 Das Erste und Wichtigste, wozu ich ´die Gemeinde` auffordere, ist das Gebet. Es ist unsere Aufgabe, mit Bitten, Flehen und Danken für alle Menschen einzutreten, 2 ´insbesondere` für die Regierenden und alle, die eine hohe Stellung einnehmen, damit wir ungestört und in Frieden ein Leben führen können, durch das Gott in jeder Hinsicht geehrt wird und das in allen Belangen glaubwürdig ist. 3 In dieser Weise zu beten ist gut und gefällt Gott, unserem Retter, 4 denn er will, dass alle Menschen gerettet werden und dass sie die Wahrheit erkennen.

 


Checkpoint-Check : Die neue Gottesdienstreihe!

Checkpoint-Check : Die neue Gottesdienstreihe!

In dieser Gottesdienstserie unterziehen wir die Elemente des Gottesdienstes einem Check: Warum tun wir, was wir tun? Und wie kann das auch im Alltag praktisch werden? Wie gelingt es mir, die einzelnen Elemente mit meinem persönlichen Leben zu verknüpfen? Sei dabei, wenn wir Gewohntes auf den Kopf stellen.

Die Gottesdienste im Überblick:
Gebet                                                           mit Sara Hofmann                      09.02.
Kollekte/Geld                                           mit Detlef Kauper                        16.02.
Lobpreis                                                      mit Nicole Fraaß                          23.02.
Predigt                                                         mit Malte Kleinert                       01.03.
Segen                                                           mit Sara Hofmann                      08.03.
Familiengottesdienst                             mit Katharina Feige                    15.03.
Special im 19Uhr Gottesdienst           mit Folker Hofmann                  15.03.
Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten!
sonntags um 17Uhr und 19Uhr
im Haus des CVJM | Gerberstraße 14a 
Und los!

Und los!

  Offenbarung 3,1-6 (BasisBibel)
Malte Kleinert 
1 »Schreibe an den Engel der Gemeinde in Sardes: ›So spricht der, dem die sieben Geister Gottes dienen und der die sieben Sterne hält: Ich kenne deine Taten. Ich weiß, dass du in dem Ruf stehst, lebendig zu sein. Dabei bist du tot. 2 Wach auf! Stärke den Rest, der zu sterben droht. Denn ich habe festgestellt, dass deine Taten vor den Augen meines Gottes nicht bestehen können. 3 Erinnere dich daran, wie du meine Botschaft empfangen und gehört hast. Befolge sie wieder und ändere dich. Wenn du nicht aufwachst, werde ich so unerwartet kommen wie ein Dieb. Und du wirst nicht wissen, zu welcher Stunde ich gegen dich vorgehen werde. 4 Aber es gibt einige in Sardes, die sich die Kleider nicht schmutzig gemacht haben. Sie werden strahlend weiße Gewänder bekommen und mit mir zusammen sein, denn sie sind es wert. 5 Wer den Sieg erringt, wird mit einem solchen weißen Gewand bekleidet werden. Niemals werde ich seinen Namen aus dem Buch des Lebens streichen. Vielmehr werde ich mich vor meinem Vater und vor dessen Engeln offen zu ihm bekennen.‹ 6 Wer ein Ohr dafür hat, soll gut zuhören, was der Geist Gottes den Gemeinden sagt!«

 


RosenverteilAktion

RosenverteilAktion

Erfurt, Valentinstag, 13°C im Schatten, Vögel zwitschern, Liebe liegt in der Luft. Den glücklich Vergebenen ist das am 14.02. glasklar. Ganz anders fühlt sich dieser Tag für die suchenden Singles, diejenigen mit Facebookstatus "in einer komplizierten Beziehung", Geschiedene und Witwer an. Des einen Freud und des anderen Leid liegen an diesem Tag besonders dicht bei einander. Wir wollen das ändern! Wir wollen losziehen und die frohe Botschaft verkünden dass der persönliche Beziehungsstatus nicht alles ist. JEDER ist geliebt - von Gott. Menschen die schon längst vergessen haben dass sie Gott vergessen haben, wollen wir mit unserer Valentinstagsaktion aus ihrem 'Dornröschenschlaf' wecken. Wir ziehen los mit hunderten Rosen. An jeder hängt ein ermutigender Bibelspruch. Ein kurzes Lächeln, minimalistischer Smalltalk und schwupp wechselt die Blume den Besitzer. Als Reaktion darauf ließen in den vergangenen Jahren Fremde für sich beten, schossen Tränen der Rührung in die Augen, wollten Menschen mehr über den Hintergrund unserer Aktion erfahren. Geschichten wie diese gibt es viele zu erzählen. Wer Lust hat diese Stories nicht nur zu hören, sondern selbst zu erleben kann sich uns gerne anschließen. Von frühs 9:30 Uhr bis spät (ca. 18 Uhr) kann man mit einsteigen. Wir sind unterwegs.

MeisterinnenAtelier
 | am 03.02.20

MeisterinnenAtelier
 | am 03.02.20

Herzliche Einladung zum nächsten MeisterinnenAtelier!

Wir sind ein paar kreative Köpfe, die gern gemeinsam etwas Neues ausprobieren wollen. Das heißt, für die meisten ist die Methode oder die Art der Gestaltung nicht vertraut. Dafür macht es riesig Spaß es gemeinsam auszuprobieren.
Wir treffen uns jeden 1. Montag im Monat ab 19:30 Uhr in der Gerberstraße 14a in Erfurt. Wenn du Vorschläge hast, was wir unbedingt mal ausprobieren sollten, dann immer her damit.

Am kommenden Montag probieren wir uns mit Handlettering.
Sicherlich hast du schon mal ein paar schöne Karten oder Motive gesehen. Aber wie geht das? Lass es uns ausprobieren.
Wenn du hast, dann bring ein paar Stifte, festes Papier, Motivwünsche, … mit.
Du kannst auch gern ohne was kommen, wir haben Material da - freuen uns über eine Spende!

check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.